Leading Team

Regie: Beata Vavken
Choreographie: Claudia Tenta, Mischa Manhalter, Carole Alston
Kostüm: Bärbel Haberland
Maske: Nathalie Gaudiniére
Hairstyle: Sabine Guggenberger
Produktionsleitung: Volker Tenta

Termine: 11. März 2016 – 20:00 Uhr
13. März 2016 – 15:00 Uhr
18. März 2016 – 20:00 Uhr
20. März 2016 – 15:00 Uhr
Ort: Theater in der Josefstadt
Josefstädter Straße 26, 1080 Wien
Karten: www.josefstadt.org – Tel.: +43 1 42700-300
office@idancecompany.at

Mit:

Kathrin Arnusch, Dagmara Dabrowski, Chiara Gartlacher, Veronika Haberland, Ann-Sofie Hoch, Nicole Innreiter, Esther Kainz, Gabriella Kourie, Luna Scheib, Mathias Eminger, Fabian Füreder, Mathias Gmainer, Dieter Kittel, Brent Laren, Walter Maschek, Julian Mühlbacher, Florian Schillerwein, Erich Schleyer

Was bedeutet der Tod, was heißt leben wollen, was zeichnet Mut aus oder was ist eigentlich Schönheit? Was passiert, wenn man sich die großen Fragen der Welt im Detail ansieht? In der Gedicht-Collage “Grido – Silenzio” setzt sich die I Dance company mit der Vielfalt, die das Leben ausmacht, auseinander. Die Worte von Rilke, Goethe, Ringelnatz, Stalin u.v.m. bleiben aber nicht mehr reine gesprochene Worte, sondern die Tänzer und die Tänzerinnen stellen ihnen die Körpersprache als tänzerisches Ausdrucksmittel gegenüber und erwecken damit die Sprache zum Leben. Die I Dancer erzeugen über unterschiedliche Ausdrucksformen Spannungsbögen und tragen damit die Gefühle weit über den Bühnenrand hinaus. Ihr Körper reflektiert dabei die verschiedenen Bilder des Bewusstseins und lässt die Seele und den Geist sprechen. Das ermöglicht den Zusehern Worte wie Mut, Kraft, Angst, Liebe oder auch Spott auf einer neuen emotionalen Ebene zu erfahren.