Leading Team

Konzeption & Gesamtleitung: Bea Vavken
Coach: Bea Vavken
Coach: Claudia Tenta
Text & Lesung: Peter Turrini
Produktionsleitung: Susa Schmid

Dancer

Kathrin Arnusch, Veronika Haberland, Karin Lhotzky, Sinah Stamberg, Walter Maschek, Annika Borde, Katherina, Sarah Schmid, Magdalena Tichy, Ralf Meirhofer, Chiara Gartlacher, Nicole Innreiter, Mathias Gmainer

Von der Euphorie des Verliebtseins über die ersten leisen Zweifel, die darauf folgenden Kämpfe und Verzweiflungsanfälle bis hin zur erneuten Annäherung… Peter Turrini erzählt mit der I Dance Company vom Lieben.

Die Erfolgsproduktion „Im Namen der Liebe – mit Peter Turrini“ ist zu Gast an der Donau Universität Krems. Im Audi Max, dem größten Hörsaal der Universität, begegnen sich Tanz und Wissenschaft in den Gedichten von Peter Turrini und den Tänzen der I Dance company Die Forderung der I Dance company nach sozialer Inklusion von Menschen mit Downsyndrom ist verwirklicht, wenn jeder unserer Künstler und jede unserer Künstlerinnen in der eigenen Individualität nicht nur von unserem Kollektiv sondern von der Gesellschaft akzeptiert wird und die Möglichkeit hat, in vollem Umfang an ihr teilzuhaben und teilzunehmen

„Im Namen der Liebe“ ein Gastspiel der I Dance company in der Donauuniversität in Krems.